Archiv

Ein Traum wird wahr: Oscar-prämierter Film ALBERT SCHWEITZER von 1957 restauriert!

Seit vielen Jahren hatte ich einen Traum: den Dokumentarfilm aus dem Jahre 1957 von Erika Anderson und Jerome Hill restaurieren zu lassen, um ihn auch einem jungen Publikum zugänglich zu machen. Dieser Film ist historisch wertvoll und gleichsam das Vermächtnis von Albert Schweitzer. Er hat den Text geschrieben und ihn auch gleich selber gesprochen. So ist es uns möglich, mit seiner eigenen Stimme etwas über seine Ethik der «Ehrfurcht vor dem Leben» zu hören. Mein Traum ist nach über sieben Jahren nun in Erfüllung gegangen!

> Weiterlesen

Sein Leben

Albert Schweitzer erzählt sein Leben in einfachen, eindringlichen Worten und spricht zu seiner Philosophie der „Ehrfurcht vor dem Leben“.

> Weiterlesen

Sein Vermächtnis - Seine Botschaft

Der Film ALBERT SCHWEITZER ist sein Vermächtnis. Die Nähe der Kamera lässt die Kraft und echte Güte dieses so besonderen Menschen hautnah spüren. Seine Original-Stimme spricht zu uns, sein gelebtes Beispiel der "Ehrfurcht vor dem Leben" in Schweitzers Lambarene wird auf der Leinwand wieder lebendig.

> Weiterlesen

Sein Lambarene - Sein Beispiel

ALBERT SCHWEITZERs Botschaft macht Mut, Mut zum Engagement. Albert Schweitzer will uns motivieren, unser eigenes Lambarene zu finden. Jede/r sucht sein eigenes Lambarene, um Menschlichkeit überall lebendig werden zu lassen.

> Weiterlesen

Tags:

Sein Lambarene - 1930er Jahre

Aus dem Urwaldspital von Dr. Albert Schweitzer in Lambarene (1935) ist als EXTRA auf der DVD ALBERT SCHWEITZER. Damit werden erstmals die Filmaufnahmen der Schottin Lilian Russel veröffentlicht, die einen frühen Einblick in das Leben und Arbeiten in Lambarene geben.

> Weiterlesen

Erika Anderson - Die Kamerafrau

Wem verdanken wir den Film ALBERT SCHWEITZER? Erika Anderson reiste mehrfach nach Lambarene, überzeugte Albert Schweitzer vom Medium Film, und drehte mit ihrer 16-mm-Filmkamera diesen Dokumentarfilm über Albert Schweitzer. Neben dem Film ALBERT SCHWEITZER existieren unzählige Stunden von Filmmaterial, das Erika Anderson in Lambarene aufgenommen hat. Ohne diese Frau wäre die Stimme aus dem Urwald niemals auf die Leinwand gekommen.

> Weiterlesen

Tante Canada: Erste Filmaufnahmen aus dem Lambarene der 1930er Jahre

Die ersten bekannten und frühesten Film-Aufnahmen aus Lambarene stammen - nach bisheriger Kenntnis - von der Schottin Lilian Russel und wurden in der ersten Hälfte der 1930er Jahre aufgenommen. Das Filmmaterial befand sich in sehr schlechtem Zustand und wurde mit großem Aufwand unter Anwendung moderner Digitaltechniken im Auftrag der AISL (Internationale Albert Schweitzer Vereinigung) restauriert. Sie geben einen direkten Einblick in das Lambarene dieser Zeit, wofür wir Lilian Russel sehr dankbar sind.

> Weiterlesen